Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Netzwerktreffen 30 unter 30

Events

Back to All Events

Netzwerktreffen 30 unter 30

  • Zürcher Hochschule der Künste Förrlibuckstrasse 109 8005 Zürich Schweiz (map)

Was erwartet junge Journalisten in Zukunft?

Das Magazin Schweizer Journalist ladet zum 2. Netzwerktreffen für junge Journalistinnen und Journalisten. 

Wann: am Dienstag, 19. Juni 2018, ab 14.00 Uhr, ab 18 Uhr wird grilliert
Wo: im Musikclub Mehrspur in der Zürcher Hochschule der Künste, Toni-Areal
Anmeldung: Per Mail an Johann Oberauer: johann.oberauer@oberauer.com 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestalten das Programm weitgehend selbst. Sie berichten von ihrer eigenen Arbeit und ermöglichen damit den anderen Teilnehmern interessante Einblicke.

Inputs von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem ihrer Projekte oder in einer der Diskussionen sind herzlich willkommen.  Zur Kooardination bitte eine Email an an Johann Oberauer johann.oberauer@oberauer.com schreiben.

Zusätzlich gibt es diese vier Themenschwerpunkte:

1. Journalismus in der Schweiz – was bleibt nach dem Konzentrationsprozess?
Am Schluss sind es nur noch wenige Redaktionen. Was bedeutet das für den Journalismus, was für die Demokratie?  Mehr dazu von BZ-Chefredaktor Peter Jost.

2. Digitaler Journalismus – wohin geht die Entwicklung?
Wie hat es ein vergleichsweises kleines Medienhaus geschafft, mit einer Nachrichten-App Spiegel und Tagesschau zu überholen? Warum im Roboter-Journalismus sicher nicht die Zukunft liegt und warum die Kulturtechnik des Lesens allen anderen überlegen ist. Mehr dazu von n-tv.de-Chefredaktor Tilman Aretz, Berlin

3. Investigativer Journalismus – wer sagt, was aufgedeckt wird? Und wer trägt die Kosten?
In Österreich baut Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz als Mäzen ein Investigativ-Team auf. Rainer Fleckl, der Chefredaktor dieses Teams, wird seine Arbeit vorstellen. Fleckl wurde in Österreich unter anderem als „Journalist des Jahres“ ausgezeichnet.

4. Das Nischenthema Kultur – und dann gleich auf Weltniveau
Scott Heller, Head of Theatre Section und Deputy Cultural Editor der New York Times berichtet darüber, welchen Stellenwert Kulturjournalismus bei einer der weltweit erfolgreichsten Medienmarken hat.
 

Later Event: June 26
JJS-Stammtisch #1