Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Blockchain für Dummies am Wie?So! mit Marc Badertscher

Blog

Blockchain für Dummies am Wie?So! mit Marc Badertscher

Silvan Zemp

Noch bevor die breite Öffentlichkeit die Relevanz gecheckt hat, war Marc Badertscher schon mittendrin. Seit mehreren Jahren publiziert der Journalist bei der Handelszeitung regelmässig zu Blockchain und Bitcoin. „Ich lese täglich etwa drei Stunden live in Foren und auf Plattformen mit“, sagte er am Wie?So! von „Junge Journalisten Schweiz“ in Zug. «Es fühlt sich ständig so an, wie wenn es bei einem Fussballspiel in der 93. Minute im CL-Final unentschieden steht.»

«Am Anfang war es schwierig, ins Blatt zu kommen mit den Themen Bitcoin, Blockchain, etc.» Deshalb ist er auf einen Blog umgestiegen. Mittlerweile werde ihm quasi jede Geschichte abgekauft und er kann regelmässig in der Zeitung publizieren.

Uns erklärte er anhand von Hotelzimmern und Sudokus, wie diese Technologie funktioniert. Und weshalb sie unglaublich relevant ist und noch relevanter werden könnte. Und was daran so genial ist. In einem Satz zusammengefasst: Blockchain ermöglicht es, Wert via Internet zu transferieren ohne eine zentrale Instanz – sondern mit unendlich vielen sich abwechselnden Instanzen, die sich gegenseitig auf die Finger schauen und belohnt werden, wenn sie ihren Job gut machen. Um die Faszination Blockchain und Bitcoin aber zu verstehen, müsse man unbedingt einmal Bitcoin kaufen. Erst dann spüre man, wie spannend das Ganze sei.  

Lohnt es sich, jetzt noch journalistisch auf den Blockchain-Zug aufzuspringen?

Es ist noch nicht zu spät, so Marc Badertscher. In der Schweizer Medienwelt gebe es durchaus noch Platz für Journalist*innen, die sich an die Themen Bitcoin, Blockchain & co. wagen können. Früher handelten Artikel eher davon, wie die Technologien funktionierten. Heute gebe es mehr Geschichten über aktuelle Entwicklungen: Welches Startup zieht gerade in die Schweiz, wer probiert gerade etwas Neues aus, etc. Man müsse sich zwar richtig reingeben und viel Zeit investieren, und wirklich bereit sein, in eine neue Szene einzutauchen. Aber es lohne sich.